BIPP



Arbeitskreis Psychotherapie Berlin e.V.



Der Arbeitskreis besteht bereits seit 1993 zur Förderung der wissenschaftlichen und professionellen Fortbildung und dem besseren fachlichen Erfahrungsaustausch sowie zur Qualitätssicherung unter Ärzten/Innen und Psychologen/Innen. Ein besonderes Anliegen war schon damals die befruchtende Integration von psychologischen und medizinischen Aspekten (bei ganzheitlich-psychosomatischem Ansatz) für die Behandlung und Prävention psychogener Störungen sowie das qualitätsfördernde und lernende Miteinander durch die unterschiedlichen therapeutischen Ansätze und theoretischen Konzepte.

Der Arbeitskreis Psychotherapie hat sich inzwischen als ein wirksames und erfolgreiches Forum etabliert, das psychotherapeutisch tätigen Kollegen der unterschiedlichsten Fachgruppen und therapeutischen Qualifikationen die Möglichkeit bietet, ihre jeweils spezifischen medizinischen, psychologischen und therapeutischen Fachkenntnisse praxisnah (gerne auch mit eigenen Beiträgen) auszutauschen. Er hat gegenwärtig ca. 80 Mitglieder und eine noch größere Anzahl regelmäßiger Gäste.

Wir veranstalten kostenlose Fortbildungen mit dem Schwerpunkt des kollegialen Austauschs in Form von Vorträgen, Seminaren und führen regelmäßig eine Intervisionsgruppe (im kollegialen miteinander) durch. Die regelmäßige Intervisionsgruppe findet jeweils am 3. Freitag des Monats statt, soweit keine Schulferien sind.
Gäste und auch Ausbildungskandidaten sind zu unseren Veranstaltungen willkommen.

Die bearbeiteten Themen berücksichtigen insbesondere die therapeutischen Interessen und Anregungen von Seiten unserer Mitglieder. Unsere Veranstaltungen sind als zertifizierte Fortbildungsmaßnahmen durch die Ärztekammer Berlin anerkannt.

Die Veranstaltungen sind kostenfrei, Workshops nur für Mitglieder. Man kann aber jederzeit Mitglied des Vereins werden, Anträge auf Mitgliedschaft erhalten Sie beim Leiter der Intervisionsveranstaltung, neue Mitglieder sind jederzeit herzlich willkommen. Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt 60,- €.

Jedes Jahr werden mehrere Qualitätszirkel angeboten, jeder dieser Qualitätszirkel umfasst 8 oder mehr Sitzungen.

Der Qualitätszirkel sind in Regel mit Fortbildungspunkten zertifiziert. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und für ein Thema konstant.

Um sich über vergangene Aktivitäten des Arbeitskreises zu informieren, schauen Sie auch in das Archiv.



Vorträge


Freitag, 06.01.17(neuer Termin) | 20:00h - 22:30h
Anke Stahl: "Erste Hilfe und Reanimation (nicht nur) in der Psychotherapie-Praxis oder Ambulanz"
Frau Dr Anke Stahl, Fachärztin für Anästhesie und Intensivmedizin
Es treten immer wieder Notfälle auf und Heilberufler sollten adäquat reagieren können. Dazu bedarf es einer gedanklichen Auseinandersetzung, einer Ablaufplanung und eines Notfallplanes (in der Praxis) und regelmäßiger Übung. In einer kleinen Gruppe soll das trainiert werden.
Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung über dr@kelpin.de

Freitag, 03.02.17 | 20:00h - 22:15h
Angelika Heußer: "Psychotherapie und Suchterkrankungen"

Freitag, 05.05.17 | 20:00h - 22:30h
Michael Kelpin: "Qualitätssicherung in Anlehnung an QEP"
In einem Qualitätszirkel im Arbeitskreis Psychotherapie wurde eine QEP Fassung für die Vorlage bei der KV erarbeitet und 2015 aktualisiert. Nach Ablauf der Zwei-Jahres-Frist erfolgt ein Update – unter Einbeziehung neuer wichtiger Aspekte wie Praxisunterbrechung und Praxisabgabe u. a.
Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung über dr@kelpin.de

Freitag, 14.07.17 | 20:00h - 22:15h
Klaus Renn: "Focusing"
Focusing ist ein erlebenszentriertes Vorgehen, entwickelt in den frühen 60er-Jahren von Prof. Dr. Eugene Gendlin an der Universität Chicago. Die wesentliche Intervention besteht darin, die Achtsamkeit hin zum körperlichen Erleben zu führen. Der Körper weiß schon etwas, was wir noch nicht in Sprache fassen können. Im Rahmen eines erfolgreichen therapeutischen Prozesses werden spontan aufsteigende innere Wahrnehmungen aus der Ebene des Vorbegrifflichen gehoben und mental zugänglich gemacht.
Klaus Renn entwickelte das Verfahren in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Eugene Gendlin und Dr. Johannes Wiltschko weiter zur psychotherapeutischen Schule, der Focusing-Therapie. Das Verfahren lässt sich auch gut in andere etablierte Psychotherapierichtungen integrieren.
Die Zertifizierung bei der Ärztekammer Berlin ist beantragt.
Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung über arbeitskreispsychotherapie@kelpin.de



Qualitätszirkel 2017 in kontinuierlicher Gruppe – Anmeldung erforderlich)


Qualitätszirkel „Strukturbezogene Psychotherapie nach Rudolf“
Leitung: Michael Kelpin
Liebe Kolleg_innen,
ich möchte Sie/Euch zum Qualitätszirkel 2017 „Strukturbezogene Psychotherapie nach Rudolf“ einladen.
Wie in den vergangenen Jahren treffen wir uns am nunmehr legendären 4. Donnerstag eines Monats um 19:45 in den Räumen des BIPP (zumeist in der Bibliothek). An unserem ersten Treffen am 26. Januar werden wir das Vorgehen für dieses Jahr festlegen. Dabei geht es insbesondere auch um die Wichtung und Gewichtung von Theorie und Praxis, von Lese- und Patientenvorstellungsanteil. Ich freue mich, Sie/Euch in der nächsten Woche begrüßen zu können und bitte um ein kurzes Teilnahme- feed-back unter qz@kelpin.de
Der Qualitäszirkel findet jeden vierten Donnerstag im Monat um 19:45h statt.

Qualitätszirkel: "Anwendung neurobiologischer Erkenntnisse in der tP 2"
Leitung: Susanne Füllkrug
Konzept
In den letzten Jahrzehnten hat sich beginnend mit den neueren Bild gebenden Verfahren wie dem MRT die neurobiologische Forschung rasant entwickelt. Heute können wir recht präzise sagen, welche psychischen Funktionen in welchen Regionen des Gehirns verortet sind und welche Neurotransmitter dabei eine Rolle spielen. Auch die Frage nach angeboren oder erworben kann inzwischen mit einem klaren sowohl als auch mit dem Schwerpunkt auf Letzterem beantwortet werden. Dies lädt dazu ein diese neuen neurobiologischen Erkenntnisse mit den in den Psychodynamischen Psychotherapien verwendeten Theorien abzugleichen. Viele Thesen Freuds, z.B. das Postulat des Unbewussten, sowie auch
der Steuerung unseres Handeln durch Triebe (Affekte und Emotionen) haben sich bestätigt. Dies hat u.a. Gerhard Roth in seinem Buch -Wie das Gehirn die Seele macht - schon begonnen. Die dort dargestellten
Verknüpfungen zwischen Hirnorganik und Veränderungen derselben durch Psychotherapie lädt dazu ein die eigenen Erfahrungen der Wirksamkeit tiefenpsychologisch fundierten Theorien in der Praxis mit den Neurobiologischen Erkenntnissen abzugleichen .
Geplant sind insgesamt acht Sitzungen bei einer Sitzung im Monat.
Termine: jeweils am Donnerstag, den 9.3., 6.4., 4.5.,8.6., 13.7., 31.8., 2.11., 7.12.2017, 19:30 - 21:00 Uhr

Ort: BIPP, Pariser Str. 44, 10707 Berlin
Anmeldung bei Frau Füllkrug E-mail: praxis@fuellkrugs.de
Tel.: 5449 0391 Mobil: 0177 68 15 013

Qualitätszirkel: "Neurobiologie und tP 2"
Leitung: Susanne Füllkrug
Konzept
In den letzten Jahrzehnten hat sich beginnend mit den neueren Bild gebenden Verfahren wie dem MRT die neurobiologische Forschung rasant entwickelt. Heute können wir recht präzise sagen, welche psychischen Funktionen in welchen Regionen des Gehirns verortet sind und welche
Neurotransmitter dabei eine Rolle spielen. Auch die Frage nach angeboren oder erworben kann inzwischen mit einem klaren sowohl als auch mit dem Schwerpunkt auf Letzterem beantwortet werden. Dies lädt dazu ein diese neuen neurobiologischen Erkenntnisse mit den in den Psychodynamischen Psychotherapien verwendeten Theorien abzugleichen.
Geplant sind insgesamt acht Sitzungen bei einer Sitzung im Monat.
Geplant sind insgesamt acht Sitzungen bei einer Sitzung im Monat.
Termine:
jeweils am Dienstag, den 21.2.,28.3.,25.4., 30.5., 27.6., 18.7.,29.8., 7.11. 2017 von 19:30 - 21:00 Uhr.

Ort: BIPP, Pariser Str. 44, 10707 Berlin
Anmeldung bei Frau Füllkrug E-mail: praxis@fuellkrugs.de
Tel.: 5449 0391 Mobil: 0177 68 15 013


Mitgliederversammlung & Sonstiges


Die Mitgliederversammlung 2017 des Arbeitskreises Psychotherapie
wird noch bekannt gegeben.


Offene Intervisionsgruppe für (dynamische) Psychotherapeuten
am folgenden Freitagen von 20:00h-21:30h

19. Mai 2017 Herr Kelpin
16. Jun. 2017 Frau Stamm
21. Jul. 2017 Frau Füllkrug
18. Aug. 2017 Frau Füllkrug
15. Sep. 2017 Herr Heimerl
20. Okt. 2017 Frau Heußer
17. Nov. 2017 Frau Füllkrug
15. Dez. 2017 Herr Brüggen
Die Intervisionsgruppe findet seit über 25 Jahren statt. Teilnehmer stellen (anonymisierte) Fallvignetten vor, die unter den Aspekten von tiefenpsychologischen, analytischen und strukturbezogenen Aspekten durchgearbeitet werden. Die Teilnehmer sollten fachlich kompetent, approbiert sein.
Eine Schweigepflichterklärung muss am IVG-Beginn von allen Teilnehmern unterschrieben werden. Ohne diese Erklärung kann keine Teilnahme an der IVG erfolgen.
Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung für neue Teilnehmer über dr@kelpin.de




Weiteres auch unter Archiv



powered by editus® 4.1.5 | letzte Änderungen: 15.6.2017





Gremien

Vorsitzender
Dr. med. Michael B. Kelpin
13593 Berlin, Kattfußstr. 20
Tel. 030-36283030
psychotherapie@kelpin.de

Stellvertreterinnen
Dr. Christine Cornelia Stamm
Dr. Isabel Schnabel