BIPP



DPG-Institut am BIPP


Das DPG-Institut am BIPP wurde von der DPG-Arbeitsgruppe im April 2002 gegründet, um den Psychoanalyse-Kandidaten des BIPPs die Möglichkeit zu geben, auch die für die DPG spezifischen Inhalte, Konzepte und kasuistische Diskussionskultur kennen zu lernen, sowie eine analytische Ausbildung nach der Ausbildungsordnung der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft (DPG) absolvieren zu können.

Im Mai 2003 wurde das DPG-Institut am BIPP dann auf einer Mitgliederversammlung der DPG als Ausbildungsinstitut der DPG anerkannt und gehört zu den aktuell 15 Instituten der DPG bundesweit.

Die DPG ist eine wissenschaftliche Fachgesellschaft, die sich bzgl. der analytischen Ausbildung auf die von Sigmund Freud und seither weiter entwickelten Psychoanalyse bezieht.

Das DPG-Institut am BIPP lädt zu überregionalen Vorträge, Seminaren und kasuistisch-technischen Seminaren ein und möchte zusätzlich in Zusammenarbeit mit der DPG-AG zur fortlaufenden Weiterqualifikation schon ausgebildeter Psychoanalytiker, zur Vertiefung der wissenschaftlichen Diskussion und Weiterentwicklung des psychoanalytischen Wissens beitragen. Für die Ausbildungskandidaten geht es um die Entwicklung psychoanalytischer Kompetenz und Identität.

Was ändert sich für BIPP Kandidaten, die zusätzlich eine DPG-Ausbildung machen möchten?
Sie müssen einen Ausbildungsvertrag mit dem DPG-Institut am BIPP abschließen. Dieser Ausbildungsvertrag enthält im Wesentlichen die Verpflichtung, eine Ausbildung nach der Ausbildungsordnung des DPG-Instituts am BIPP bzw. der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft zu absolvieren. Ergänzend zum BIPP-Curriculum werden von DPG-Lehranalytiker des BIPP durchgehend zusätzlich theoretische und kasuistische Veranstaltungen sowie kasuistisch-technischen Seminaren angeboten, in denen es vor allem um DPG-spezifische Konzepte, Diskussionen und Arbeitstechniken geht. Die Teilnahme an diesen zusätzlichen Veranstaltungen ist obligatorisch.

Durch den zusätzlichen Ausbildungsvertrag mit dem DPG-Institut am BIPP entstehen den Ausbildungskandidaten keine weiteren finanziellen Verpflichtungen.

Nach Abschluss ihrer Ausbildung erhalten die Aus- und Weiterbildungsbildungskandidaten des DPG-Instituts am BIPP die Möglichkeit, Mitglied der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft zu werden. Zudem können sie schon – nach Abschluss ihres Zwischenkolloquiums – den Status eines DPG-Mitglieds in Ausbildung erwerben und in den entsprechenden Gremien der DPG bundesweit mitarbeiten.

Alle Mitglieder des DPG-Institutes am BIPP sind zugleich auch Mitglieder des Berliner Instituts für Psychotherapie und Psychoanalyse (BIPP) und arbeiten aktiv am Ausbildungsangebot beider Institute mit.

Neben dem Vorlesungsprogramm für Aus- und Weiterbildungskandidaten bietet das DPG-Institut am BIPP auch öffentliche Vortragsveranstaltungen an, zu denen Gäste herzlich willkommen sind. Wollen Sie in den Vortragsverteiler?
Schicken Sie uns eine Mail unter: quandt@bipp-berlin.de

Weitere Informationen zum Institut und einen aktuellen Überblick über laufende Veranstaltungen erhalten Sie unter: http://www.dpg-institut-am-bipp.de




Weiteres auch unter Archiv



powered by editus® 4.1.5 | letzte Änderungen: 21.7.2017




Gremien des DPG-Instituts am BIPP

Vorstand und Institutsleiterin:


Christiane Maiss
Bundesratufer 13
10555 Berlin
Tel. 030 - 391 79 76
CrMaiss@aol.com


Vorstand und stellvertretende Leiterin:
Carola Erhard
14167 Berlin, Pinnauweg 26 b,
Tel. 030 – 88 24 882
erhard.theile@t-online.de


Kassenwart:


Andreas Gregor
Kurfürstendamm 137
10711 Berlin
Tel. 030 - 688 333 53
info@praxisgregor.de


Lehranalytikergremium:


Mirella Baldanza (Leiterin)
Westendallee 96c
14052 Berlin
Tel. 030 - 30 81 20 17
baldanza@other-net.de


Unterrichtsausschuss:


Joseph Parverdian (Leiter)
Wartburgstr. 4
10823 Berlin
Tel: 030 - 78 95 07 61
jparverdian@yahoo.de


Vertrauensanalytiker:


RE12

Rüdiger Eschmann
Karlsruher Str. 1
10711 Berlin
Tel. 030 - 864 22 603
eschmann-ruediger@t-online.de


Heinrich Wiesweg
Welserstr. 10-12
10777 Berlin
Tel. 030 - 53 66 28 96
h-wiesweg@versanet.de


Kandidatensprecher:


Elke Lentz
Sebastian Alexander Hale
erreichbar unter:
dpg.kv.bipp@gmail.com