BIPP



Masterstudiengang Psychoanalytische Kulturwissenschaft


Berufsbegleitender Teilzeitstudiengang der Humboldt-Universität zu Berlin in Kooperation mit dem BIPP

Seit Wintersemester 2012 gibt es in unserem Institut einen Masterstudiengang Psychoanalytische Kulturwissenschaft, den die Humboldt-Universität in Zusammenarbeit mit dem BIPP anbietet. Dadurch erhalten Sie die Möglichkeit, in verschiedenen soziokulturellen Einrichtungen zu arbeiten, die sich insbesondere mit multikulturellen Verständigungs- und Integrationsprozessen befassen.

Für diesen Studiengang können sich alle psychologischen und ärztlichen Ausbildungskandidaten (ab Behandlungsgenehmigung) sowie Ärzte und Psychologen mit einer tiefenpsychologischen oder analytischen Weiterbildung bewerben.

Weitere Informationen über den Studiengang können Sie im Internet unter http://www.psychoanalytische-kulturwissenschaft.hu-berlin.de/ einsehen.

Dabei sollten Sie berücksichtigen, dass die aufgeführten Studiengebühren und Stundenbelastungen für Psychotherapie-Ausbildungskandidaten geringer ausfallen werden, weil ein Teil Ihrer Lehrtherapie-/Lehranalysestunden, kasuistisch-technische Seminare und Theorieveranstaltungen, die Sie im Rahmen Ihrer Psychotherapieausbildung besuchen, für den neuen Studiengang angerechnet werden können.

Außerdem stehen wir Ihnen für Rückfragen gerne zur Verfügung. Dafür können Sie sich an Frau Zours wenden, die diesen Studiengang von Seiten des BIPP betreut. Frau Zours erreichen Sie unter bipp.zours@aol.de.

Alternativ können Sie unter psychoanalytische-kulturwissenschaft@hu-berlin.de auch direkt mit Inga Anderson von der Humboldt-Universität Kontakt aufnehmen.

Gasthörerstatus
Für Psychologen und Kulturwissenschaftler ab dem Bachelorstatus sowie für Ärzte ab dem 2. Staatsexamen besteht im Übrigen die Möglichkeit eines Gasthörerstatus an unserem Institut.




powered by editus® 4.1.5 | letzte Änderungen: 6.3.2017